Betriebliche Ausbildung

Praktikums-Lehrstelle

Die betriebliche Ausbildung an der Sport Academy Zurich (SAZ) wird in Zusammenarbeit mit Partnerbetrieben aus der Privatwirtschaft oder der öffentlichen Verwaltung gewährleistet. Die SchülerInnen der SAZ sind zwei Jahre im und für den Betrieb tätig (Praktikum), nachdem sie zuvor die ersten zwei Jahre der schulischen KV-Ausbildung, integriert in Normal-Klassen der öffentlichen Berufsschule des KV Zürichs, absolviert haben. Die Lernenden bringen also einen sehr gut gefüllten schulischen Rucksack mit und haben ihre Informatik-Ausbildung (IKA) und das Fach Englisch (E-Profiler) bereits abgeschlossen. Unsere SportlerInnen sind diszipliniert, ehrgeizig und teamfähig.

Unsere Lernenden können im Praktikum wie KV-Lernende betrachten werden, welche eine verkürzte Lehre absolvieren, z. B. nach Abbruch des Gymnasiums. Ihre Anwesenheit im Betrieb erstreckt sich auf zwei statt drei Jahre. Sie sind in ihrer schulischen Ausbildung und der Persönlichkeit deutlich weiterentwickelt als ein Lernender, der aus der Sekundarstufe kommt.

Technisch gesehen handelt es sich um ein Betriebspraktikum, aber darunter stellt man sich landläufig eher ein 100% Jahrespraktikum vor. Wir verwenden deshalb den Begriff der Praktikums-Lehrstelle. Die Lerninhalte entsprechen denselben wie bei einer verkürzten KV-Lehre. Es sind in den zwei Praktikumsjahren zwei ALS (Arbeits- und Lernsituation) und einen üK-Kompetenznachweis (Werkschau) zu absolvieren.

Detail-Informationen sind im Factsheet Partnerbetriebe zusammengefasst. Die Ausbildungsmodelle zeigen mögliche Wochenpläne in den vier Jahren der Ausbildung (welche aber sehr flexibel und individuell anpassbar sind). Sie finden sie unter Downloads.

Factsheet Partnerbetriebe (PDF)

Factsheet Partnerbetriebe M-Profil (PDF)


 

Aktuelle Partnerbetriebe

Die Partnerbetriebe, welche Schüler von uns aktuell ausbilden, kommen aus den verschiedensten Bereichen. Es sind sehr grosse Firmen darunter, die schweizweit und sogar weltweit tätig sind, aber auch viele mittlere und kleinere Betriebe, welche in der Region wirtschaften. Ihr gemeinsamer Nenner ist die kaufmännische Ausbildung, die vornehmlich in der Branche Dienstleistung und Administration durchgeführt wird. Und natürlich unsere SportschülerInnen, welche sich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und mit guter, zuverlässiger Arbeit zurückzahlen.

Die Sport Academy Zurich bedankt sich bei unseren Partnerbetrieben, welche sich für die berufliche Ausbildung von Jugendlichen engagieren. Gerne empfehlen wir diese zukunftsorientierten Betriebe den Konsumenten weiter:

Active Fitness, Stäfa

Allreal Generalunternehmung, Zürich

AOZ MNA-Zentrum, Zollikon

AOZ, Psycho & Sozialer Dienst PSD, Zürich

Avobis Group AG, Zürich

Betriebsgesellschaft FCZ AG, Zürich

Binelli Group, Adliswil

BlatterIMMO AG, Marthalen

Bolli Treuhand, Winterthur

CCV Schweiz AG, Glattbrugg

Confidas Treuhand AG, Zürich

Die Mobiliar, verschiedene Agenturen

Domo Reisen und Vertriebs AG, Glattbrugg

Empa, Dübendorf

Fortuna Personalberatung GmbH, Pfäffikon SZ

Gemeindeverwaltung, Pfäffikon

Generali Personenversicherungen AG, Adliswil

H. Wetter AG, Stetten

ISS Facility Services AG, Zürich

Kanton Zürich, Zürich

Kantonale Verwaltung, Schaffhausen

KPMG, Zürich

Kyburz Feinmechanik AG, Wettswil

Lüpold AG, Möriken

Papyrus Schweiz AG, Thalwil

pom+Consulting, Zürich

Pöyry Schweiz, Zürich

Pure Aveda, Basel

Rechtsanwalt Dr. iur. Bisang, Zürich

Reha Prime, Zürich

Riedhof Leben und Wohnen im Alter, Zürich

SAFP - Swiss Association of Football Players, Glattbrugg

Schweizerische Treuhänder Schule, Zürich

Securitas AG, Zürich

SGS SA, Zürich

Stadion Schaffhausen AG, Schaffhausen

Swiss Travel System AG, Zürich

Vita Solutions GmbH, Winterthur

Young Solutions AG, Zürich

Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband ZLV, Zürich

Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG, Zürich

 

Weitere Partnerbetriebe gesucht

Für August 2019 bis Juli 2021 suchen wir weitere gut geführte Partnerbetriebe. Unsere Lernenden sind lange zur Schule gegangen und brennen nun auf die Arbeit im Betrieb. Natürlich wünschen sie sich eine gute betriebliche Ausbildung, sie sind aber auch bereit, viel zu leisten. Zwei Jahre stehen sie zu Ihrer Verfügung. Die bisherigen Erfahrungen unserer noch jungen Schule mit den Auszubildenden im Betrieb sind erfreulich. Wir erhalten viel positives Feedback.

Die Lernenden sind zeitlich recht flexibel. Neben einem Tag Schule an der KV Zürich sind drei Trainings am Morgen geplant, diese sind aber frei wählbar (ausser Mittwoch). Falls es die Arbeit im Betrieb erfordert, ist auch eine Reduktion auf zwei Trainings möglich. Ideal wäre ein Arbeitspensum von 50% im ersten betrieblichen Ausbildungssjahr. Im zweiten Praktikumsjahr ist die schulische Ausbildung abgeschlossen und der Schultag fällt weg - das Arbeitspensum ab August 2020 kann demnach 70 bis 80% betragen.

Falls im Betrieb kein/e Berufsbildner/in angestellt ist, können die Berufsbildnerinnen der Sport Academy Zurich diese Funktion übernehmen. So oder so stehen Frau Massari und Frau Freitag mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen die Betriebe in allen Belangen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme


 
 
 
back to top